Baufinanzierung

Der Kauf einer Immobilie beginnt immer mit einer kompetenten Bau- oder Immobilienfinanzierung.

Benötigt wird eine Immobilienfinanzierung für Eigentumswohnungen, Häuser und Gewerbeflächen. Dabei muss eine Baufinanzierung nicht ausschließlich über Kredite finanziert werden. Auch das vorhandene Eigenkapital ist ein wichtiger Teil der Baufinanzierung und sollte – wenn möglich – in ausreichendem Maße vorhanden sein. Je höher das Eigenkapital des Käufers ist, desto niedriger ist der Kredit und somit die zu zahlende Rate. Eine Finanzierung der Immobilie über eine Bank wird in der Regel über eine Grundschuld oder eine Hypothek abgesichert, die im Grundbuch eingetragen wird.

Erwerbsnebenkosten beim Immobilienkauf

Bei Immobilienfinanzierungen ist es wichtig, dass alle entstehenden Kosten in die Kalkulation mit eingerechnet werden. Neben dem Kaufpreis fallen zusätzlich die Grunderwerbsteuer, die Kosten für den Notar und das Grundbuchamt und ggf. den Makler an. Diese so genannten Erwerbsnebenkosten sind in der Regel vom Käufer zu tragen.

Für die Finanzierung kann der Käufer auf verschiedene Förderdarlehen seitens des Bundes oder auch der Länder zurückgreifen.

Welche Förderdarlehen es für ihn gibt, hängt von der Immobilie selbst ab. Ein beratendes Gespräch ist in jedem Fall sinnvoll. Wir als Spezialist für Baufinanzierungen beraten Sie gerne und entwickeln zusammen mit Ihnen ein optimales Konzept für die Finanzierung Ihrer Traumimmobilie.

Attraktive Konditionen für Ihre Finanzierung

Wir vergleichen Konditionen von ca. 400 Banken & Versicherungen

Jetzt anfragen